Balanced Leading


Direkt zum Seiteninhalt

Taktvoll

Seminare


"Das war taktvoll . . ."
Wenn wir das hören, werden wir es immer als großes Kompliment empfinden.
Warum ist das so?

Taktgefühl (früher hieß es 'Zartsinn') ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Fähigkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu stehen, ohne sie zu brüskieren oder zu beschämen oder ihnen unangemessen zu nahe zu treten.

Helmuth Plessner bezeichnete den Takt als den „ewig wachen Respekt vor der anderen Seele und damit die erste und letzte Tugend des menschlichen Herzens“.
(deutscher Philosoph und Soziologe 04.09.1892 - 12.06.1985)

Viele positive Eigenschaften werden dem Taktgefühl nachgesagt. Und wie hilfreich wäre es doch, diese Eigenschaften einmal hautnah zu spüren oder sogar üben zu können?

Wir werden in unserem taktvollen Seminar in die Welt des Taktes, des Rythmus eintauchen, um nachfolgende Eigentschaften zu verinnerlichen. Dabei geht es ausschließlich um die takt- und rücksichtsvolle Führung einer Gruppe. Es handelt sich nicht um einen Trommelkurs !


wichtigster Bestandteil taktvollen Handelns ist, dass es unauffällig bleibt.

  • Nach einführenden Übungen werden wir gemeinsam einen ganz einfachen Rythmus in der Gruppe trommeln. Es wird sich dann schön und harmonisch anhören, wenn alle im Takt sind; also jede einzelne Person unaufällig im Hintergrund bleibt, um die Gruppe zu stärken und sie als Ganzes in den Vordergrund zu rücken.



Wenn ich selbst nicht strukturiert / rhythmisiert bin, kann ich zu dieser Struktur / diesem Rhythmus auch nicht hinführen > Kompetenzfrage

  • Jeder darf in die Rolle des Leaders schlüpfen und den Takt und / oder den Rythmus vorgeben.
  • Es ist immer eine Frage des Miteinanders.
  • Wieweit gehen Außen und Innen, Hören und Gehörtwerden zusammen?
  • Auf den Schwächsten muß Rücksicht genommen werden, der Stärkste muß gefühlvoll (taktvoll) gebremst werden.


Dabei üben Sie,

  • wie Sie bei sich bleiben und trotzdem Andere wahrnehmen und auf sie reagieren können.
  • die Balance zwischen Struktur und Chaos, Orientiertheit und Desorientiertheit zu halten.
  • die Reduzierung bzw. Steigerung der Ansprüche an den Einzelnen, um ein komplexes Geschehen im Ganzen zu leiten oder zu unterstützen.
  • das Wahrnehmen des 'Pulses' der Gruppe, und damit die Fähigkeit zur Kreativität / Improvisation.
  • vielschichtiges Arbeiten und auf verschiedenen Ebenen gleichzeitig sein.



Taktgefühl drückt sich im Konkreten sowohl darin aus, was gesagt, gefragt oder getan wird, als auch darin, auf welche Weise und zu welchem Zeitpunkt dies geschieht, wobei es auch eine Rolle spielt, in welchem Verhältnis die jeweiligen Personen zueinander stehen. Es setzt die Fähigkeit voraus, ein Maß zu erspüren und es als nicht zu überschreitende Grenze zu respektieren. Dieses Maß ist nicht objektiv ermittelbar. Es wird durch Erfahrung und Offenheit erworben oder bestärkt und setzt Toleranz voraus.

Das Balanced Leading Seminar 'taktvoll' wird sowohl als eintägiges Seminar als auch als sinnvolle Ergänzung zu unseren pferdegestützen Trainings angeboten. Es kann mit jedem Seminar kombiniert werden.
So bieten Sie Ihrem Team, Führungskräften und Mitarbeitern eine außergewöhnliche Fortbildung, welche lange nachschwingen wird.


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü